Hochneukirch
Am 1. Oktober 1873 wurde die 48,77 km lange Verbindung von Odenkirchen (heute Rheydt) über Hochneukirch nach Eschweiler Aue von der Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft  eröffnet. Bis 1873 hieß die Gemeinde Neukirchen. Die 10,22 km lange Strecke von Hochneukirch nach Grevenbroich wurde von der Preußischen Staatseisenbahn am 1. Mai 1889 eröffnet. 1967 wurde der Bahnhof elektrifiziert. Nach Rückbau der Gleisanlagen ab 1980 entstand zwischen den Gleisen und dem Empfangsgebäude ein großer Abstand, der heute als Parkplatz umgebaut wurde. Im Bahnhofsbereich gibt es heute seniorengerechte Wohnungen. Im Empfangsgebäude ist ein Gemeinschaftsraum entstanden. Die Station ist heute nur noch ein Haltepunkt.
Bilder Hochneukirch
Bahnhof 1920
Luftaufnahme
Bahnhof 1920
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Rheydt - Köln-Ehrenfeld
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >