Immendingen
Mit Fertigstellung der Schwarzwaldbahn von Offenburg nach Singen, die 149,13 km lang ist, erhielt auch Immendingen am 26. Juli 1870 einen Bahnhof. Der Bahnhof war ein württembergischer Eisenbahnknoten, wo die Schwarzwaldbahn in die Strecke nach Tuttlingen, Stuttgart und Ulm einmündete. Damit war eine Verbindung Stuttgart - Bodensee verwirklicht worden. Bis zum Bau einer Umgehungskurve mussten in Immendingen bis zum 15. Mai 1934 alle Züge in Richtung Bodensee Kopf machen. Dadurch bedingt, besitzt der Betriebswechselbahnhof ausgedehnte Gleichanlagen und ein großes Empfangsgebäude, dass 1876 in Betrieb genommen wurde. 1890 begannen drei Stellwerke ihren Betrieb. Die Hohenzollerische Landesbahn betreibt in Immendingen ein Bahnbetriebswerk.
Bilder Immendingen
Bahnhof von 1876
Luftaufnahme
Bahnhof von 1876
Die Eisenbahn “kam” am 26. Juli 1870 nach Immendingen. Also 35 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Immendingen hatte zu diesem Zeitpunkt sehr wenig Einwohner (Ende 2014 waren es 6.111 Einwohner).
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Z Bahnhof iel Auswahl zur Streckenverfolgung für Immendingen
nach oben  > nach oben  >