EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bau und Streckeneröffnung

Die 74,6 km lange Strecke von Großheringen nach Saalfeld wurde von der Saal-Eisenbahn-Gesellschaft am 1. Mai 1874 eröffnet. Der Saalbahnhof wurde zu diesem Zeitpunkt schon als Station ausgewiesen.

Das Empfangsgebäude Jena Saalbahnhof

Zunächst wurde das Empfangsgebäude provisorisch durch die Saal-Eisenbahn-Gesellschaft errichtet. Erst 1879 wurde der Rohbau fertig. Am 1. Juli 1880 konnte das Empfangsgebäude in Betrieb genommen werden. Der Bahnhof hatte zwei Schüttbahnsteige, eine Güterabfertigung mit Freiladegleis und Rampe. 1882 wurde der Güterschuppen erweitert. Neben der Verwaltung wurden im Bahnhof auch die Betriebswerkstätten untergebracht. Östlich der heutigen Bahnsteige 2/3 wurde ein Lokschuppen mit Drehscheibe und den entsprechenden Einrichtungen gebaut. Der Bahnhof besaß 1878 bereits Gaslaternen zur Beleuchtung des Bahnhofs. 1891 installierte man die elektrische Beleuchtung.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

Zwischen 1902 und 1912 wurde die Saalebahn zweigleisig ausgebaut und die Gleisanlagen des Bahnhofs erheblich erweitert. Dabei wurden die Gleise ab Saalbahnhof bis nach Jena Paradies um fünf Meter angehoben. Der Hausbahnsteig und der Zwischenbahnsteig erhielten einen Zugang über einen Personentunnel. Dazu kamen zwei Stellwerksbauten. Das Elektrizitätswerk und das Gaswerk der Stadt Jena bekamen einen eigenen Gleisanschluss. 1921 erweiterte man den Güterschuppen nochmals. 1935 begann die Elektrifizierung der Saalebahn. Im April 1945 wurde der Saalbahnhof durch Bombenangriffe schwer beschädigt. Nur ein kleiner Anbau blieb unversehrt. Nach dem Krieg wurden die Gleisanlagen wieder befahrbar gemacht, sodass am 5. August 1945 der Bahnhof von Zügen angefahren konnte. Als Empfangsgebäude verwendete man zunächst eine behelfsmäßige Baracke.

Das zweite Empfangsgebäude

Am 24. April 1965 fand die feierliche Eröffnung des neuen Empfangsgebäudes statt. Der Entwurf stammte von G. Prinz und R. Roller sowie dem Entwurfs- und Vermessungsbüro der Deutschen Reichsbahn. Zwischen 2006 und 2007 wurde der Bahnhof komplett saniert.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das Empfangsgebäude wird heute als „Kulturbahnhof Jena“ genutzt und steht unter Denkmalschutz.
Bahnhof 1965 Bahnhof 1880
Bilder Jena Saalbahnhof
Luftaufnahme
Bahnhof 1880
Großheringen - Saalfeld Großheringen Saalfeld (Saale) 144,32 Planung und Konzession Bahnstation Jena Saalbahnhof Bahnstation Jena Saalbahnhof Bahnhof 1965
nach oben  > nach oben  >